Skip to product information
1 of 12

Ulis Racing Legends

#0383XS Le Mans 1966

#0383XS Le Mans 1966

Regular price €169,00 EUR
Regular price Sale price €169,00 EUR
Sale Sold out
Tax included. Shipping calculated at checkout.
Size - Größe
Framing - Rahmung

 

Le Mans 24 Hours 1966

#2 Ford GT40 Mk.II
Bruce McLaren / Chris Amon
1st place overall, 1st place in P +5.0 category

#31 Porsche 906/6L Carrera 6
Hans Herrmann / Herbert Linge
5th place overall, 2nd place in P 2.0 category

 

Der erste von vier aufeinanderfolgenden Siegen in Le Mans durch Ford wurde 1966 erzielt, als der GT 40 das Podium eroberte. Nach dem Erfolg der Cobra Coupés, wurde Carrol Shelby mit dem Ford Werksprogramm beauftragt – und das Ergebnis war herausragend: beide Shelby-American Rennwagen liefen auf Eins und Zwei ein. Über den bis heute engsten Zieleinlauf gibt es allerdings noch immer kontroverse Diskussionen. Mit der Absicht ein behutsam arrangiertes Foto des Zieleinlaufs zu gestalten, hatte Ford beide Fahrzeuge instruiert zusammen die Linie zu überqueren, wenn auch durch einige Meter getrennt. Der führende Ken Miles und Bruce McLaren an zweiter Stelle, taten folgsam was Ihnen aufgetragen wurde. Aber weder die beiden Piloten noch die Teamleitung hatten die Startaufstellung in Betracht gezogen, so dass am Ende von der Rennleitung entschieden wurde, dass McLaren und Chris Amon die größere Renndistanz hinter sich gelegt hatten. Somit stand fest, dass Miles und Teampartner Dennis Hulme wegen ungefähr acht Metern das Rennen verloren hatten. Im Gemälde ist darüberhinaus der Porsche 906 von Herrmann/Linge und der Ferrari 330 P3 von Bandini/Guichet abgebildet. Sowohl Ferrari als auch Porsche hatten eine Armada an Fahrzeugen und erstklassigen Piloten nach Le Mans entsendet. Doch Ford sicherte sich den Doppel-Erfolg in einem denkwürdigen Rennen.

View full details

Contact form